Ich kann keinen Schlaf finden!


Eine gar nicht so seltene Aussage. Und eine äußerst unangenehme noch dazu. Doch was kann der Grund sein.

Ein unglaublich häufiger Grund ist ein unpassendes Kopfkissen. Stimmt das Kopfkissen nicht, so ist der Körper ständig im Stress. Die Muskeln müssen durchgehend davor schützen, dass es nicht zu Nervenschädigungen kommt. Er bildet sozusagen einen natürlichen Gips. Man nennt die Verspannung. Mehr dazu gibt es im Ratgeber "Himmlisches Liegen, göttliches Sitzen".

Neben dem Kopfkissen ist auch das Bett, der Lattenrost, die Matratze, eventuell auch das Bett Ursache für verhinderten Schlaf.

Neben den strukturellen Gründen gibt es auch emotionale, systemische und mentale Gründe, die den Schlaf stören oder verhindern können.

Emotionale oder systemische Gründe, Themen die die Gefühlswelt stören sind auf keinen Fall zu unterschätzen. Ängste, Sorgen, früher Schock oder auch Stressoren aus dem Familienfeld sind da besonders zu betrachten. Mehr dazu auf Anfrage, da dieses Thema sehr weitreichend ist.

Mentaler Stress, gerade Zeitstress, beruflicher oder anderweitiger Druck können dazu führen dass der Sympathikus (Regulator der Aktivität) sich nicht mehr abschalten kann und somit den Regulator der Ruhe, des Schlafes, den Parasympathikus blockieren. Hilfreich dabei ist immer, die wirkliche Ursache zu finden, wobei die Kinesiologie mit einer Testungsmethode tief in den Ursachenpool leuchten kann und außerdem erstklassige Regenerationsmöglichkeiten bietet. Die Möglichkeit, über die eigene Herzfrequenz einen Heilprozess anzustoßen bringt bei emotionalen, systemischen und mentalen Themen teilweise verblüffend gute Ergebnisse.

Weitere Ursachen können Störfelder im Schlafbereich, giftige Stoffe in Möbeln oder im Bettzeug etc. sein.

Die am häufigst zu findende Ursache ist sicherlich ein falsches oder falsch genutztes Kopfkissen, eine unpassende Bettzeugkombination oder auch der emotionale und systemische Faktor.