Wie liegt man richtig, heutzutage eine der wichtigsten Fragen


  1. Rückenlage - grundsätzlich sollte der Oberkörper inklusive Kopf komplett gerade liegen, also kein Kissen verwenden oder eben das M.E.I.N. Kissen nehmen. Ausnahme Rundrücken, da kann man am Anfang den Rücken und den Kopf etwas anheben, höher betten (nicht stützen). Mit der Zeit die Lagerungshöhe vermindern. Dazu ist es wichtig passende Menschen aus der Therapie beizuziehen (Schneidermethode) st genial. Chiropraktik oder Chirotherapie sollte jemand beherrschen der diese Arbeit macht wobei Craniosakral, Osteopathie oder ähnliches dabei sein sollte. Also eine Therapeutenmischung quasi.
  2. Seitenlage - die Seitenlage eignet sich auch sehr gut. In der Seitenlage sollte das Kissen so gefüllt und geformt sein, dass der Nacken sanft gebettet ist und der Kopf leicht nach unten neigt, die Krone am tiefsten, siehe Bestes Kopfkissen. Nach dem Kauf eines Kopfkissens bekommen Sie ein Video, in dem das Füllen und Formen explizit gezeigt wird. In der Seitenlage ist es wichtig, dass entweder die Knie aufeinander liegen oder dass ein Kissen unter dem oben liegenden Bein zur Lagerung liegt. Es soll eine Verdrehung des Beckens vermieden werden, da ansonsten Kreuzschmerzen oder Hüft- und Knieschmerzen entstehen können. Außerdem ist es gut, nach der Arbeit und in der Früh ein paar Streckübungen zu machen, um das viele Sitzen beruflich und privat auszugleichen.
  3. Bauchlage eignet sich nicht besonders. Sie ist am ehesten für Menschen mit einem großen Brustkorb (nicht Brust) verträglich denn da ist die Kopfdrehung minimal und eine skoliotische Verdrehung wird vermieden.



Bauchlage und und zusammengerollte Seitenlage (Embryostellung) hat eine Schutzfunktion. In der Natur werden Lebewesen am Hals oder Bauch "gerissen". Da der Mensch so wie Tiere lange Zeit in Höhlen gewohnt hat, noch intensiver Teil der Natur war hat sich diese Schutzfunktion eingeprägt. Bei zwanghafter Embryostellung ist meistens eine emotionale Komponente Ursache. Oft sind es Ängste oder ähnliches. Kinesiologie zum Beispiel bietet sich da als Lösungsmöglichkeit an.

Liegen in der Freizeit, auf der Couch, auf dem Liegestuhl oder in der Sauna, da finden Sie Zusammenhänge und Möglichkeiten des optimalen Liegens im Ratgeber „Himmlisches Liegen, göttliches Sitzen“.